« zurück
Puntigam und Egersdörfer: Schwerenöter im verbalen Nahkampf
Main-Post, 12.03.2017

Wenn Matthias Egersdörfer und Martin Puntigam etwas versprechen – glaubt ihnen nicht! „Die groben Jahre sind vorbei!“ verkünden die beiden Schwerenöter zu Beginn ihres Programms „Erlösung“, doch was im gut besuchten Bockshorn über die Bühne geht, ist oft saugrob, nicht selten saukomisch und manchmal saublöd.

Zunächst besetzt Egersdörfer die Rolle des prolligen Zwiebeltreters aus dem Knoblauchsland und watscht in breitem Mittelfränkisch die „Bratpfannengesichter“ im Saal ab. Eine Schmeichelei im Vergleich zu den Unverschämtheiten, die noch kommen. Der donnernde Spaß macht Laune...

ZUM TEXT

Randnotizen

Deutscher Kleinkunstpreis 2017
Die Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 stehen fest:
Tobias Mann (Kabarett)
Die Feisten (Chanson/Musik/Lied)
Nico Semsrott (Kleinkunst)
Konstantin Wecker (Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz)
Hazel Brugger (Förderpreis der Stadt Mainz)



Dieter-Hildebrandt-Preis 2017: 
Josef Harder



Bayerischer Kabarettpreis 2017:
Michael Altinger (Hauptpreis)
Hazel Brugger (Senkrechtstarter-Preis)
Maxi Schafroth (Musikpreis)
Helge Schneider (Ehrenpreis)



Die Preisträger des Salzburger Stier 2017 wurden bekanntgegeben:
Hosea Ratschiller und RaDeschnig (Österreich)
Helmut Schleich (Deutschland)
Hazel Brugger (Schweiz)


Der "Salzburger Stier" wurde 2017 zum 36. Mal in Kooperation der deutschsprachigen Radiosender von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol (RAI Sender Bozen) vergeben.


 




 

 

Mathias Repiscus wurde der Kulturpreis 2012 der Stadt Würzburg verliehen

Die Stadt hat damit die Verdienste des Regisseurs und Theaterleiters gewürdigt. In der Würdigung heißt es: "Mathias Repiscus ... ist ein großer in der deutschen Kleinkunstszene: Er bereitet ihr in seinem Bockshorn in Würzburg nicht nur die Bühne - er hat in den zurückliegenden 25 Jahren auch schon so manchen Kleinkünstler ganz schön groß gemacht." Zudem habe die Entscheidung, das Bockshorn aus Sommerhausen nach Würzburg zu verlagern, Würzburg einen deutschlandweiten Ruf als Kabarettstandort eingebracht.