Der Fitz, die Musik und die Philosophie

Main-Post, 13.11.2017

Verletzlich gibt sich Michael Fitz, wenn er sein Inneres öffnet. Die Gedanken an Risikovermeidung spiegeln sich in dem Song „I geh net aufs Eis“. Mit seiner Auseinandersetzung mit der dahinfliegenden „Zeit“ und dem Lebensende berührt er sein Publikum, das atemlos zuhört und erst nach einem Wimpernschlag heftig applaudiert.

Tretter und die Textarbeit im dunklen Keller

Main-Post, 15.06.2017

Zweidreiviertel Jahre lang hat Mathias Tretter jetzt „Selfie“ gespielt, 400 Mal stand er damit auf der Bühne. Zeit für was Neues...

„Auch die Priols und Pelzigs haben irgendwann angefangen“

Main-Post, 17.10.2016

Nachwuchsfestival: Hildebrand tot, Schramm zurückgetreten, Pispers kurz vor der Rente. Was tun gegen die Lücke im Kabarett? Die Würzburger Bockshorn-Chefs geben die Bühne frei für den Nachwuchs.

Volker Pispers: Wider die Verarschung

Mainpost, 26.11.2012

Pispers im Bockshorn

Andreas Giebel: Mit Charlie Sheen nackt auf der Bettkante

Mainpost, 19.11.2012

Verdienter Jubel für Andreas Giebel im ausverkauften Würzburger Bockshorn

Grimm hoch drei

Leporello, 15.11.2012

Markus Grimm präsentiert am 29. November Grimmsche Leidenschaft für die Sprache im Bockshorn

Frag-würdig: „Ich habe schon etliche Sterne verlöschen sehen“

Mainpost, 07.11.2012

Bockshorn-Chef Mathias Repiscus über das New Star Festival mit (noch) unbekannten Künstlern

In Würzburg: Bodo Wartke und das Ü

Mainpost, 06.11.2012

Der Klavierkabarettist begeisterte in Würzburg

Das zornige Mantra des Michael Fitz

Mainpost, 05.11.2012

Der Oberbayer zeigt sich im Würzburger Bockshorn als formidabler Musiker

Mit Gehstock rappt Dieter Hildebrandt den Rentner-Rap

Mainpost, 24.09.2012

Stehende Ovationen für den Altmeister des politischen Kabaretts im ausverkauften Würzburger Mainfranken Theater.

Open-Air-Kabarett

Leporello, 15.06.2012

Die Festival-Saison rückt unaufhaltsam näher. Einen besonderen Platz im sommerlichen Open-Air-Reigen nimmt seit nunmehr fünf Jahren das Bockshorn-Festival in Aub ein. Die renommierte Würzburger Bühne unter der Leitung von Mathias Repiscus präsentiert vom 25. bis 29. Juli hochkarätige Kabarettisten in malerischer Kulisse - im historischen Spitalgarten des Städtchens Aub mit der alten Stadtmauer und einem vollständig überdachten Zuschauerraum.

Josef Hader mitten im wahren Leben

Mainpost, 12.05.2012

Der Kabarettist begeistert im ausverkauften Mainfranken Theater

Yasmina Rezas "Kunst": Wenn Männer Zickenkrieg führen

Mainpost, 12.05.2012

Schauspielertrio bewährt sich bei der Premiere von Yasmina Rezas "Kunst" im Bockshorn

Im Bockshorn: Django Asül und der Piraten-Seehofer

Mainpost, 07.05.2012

Der Kabarettist machte auf seiner Testtour Station im Bockshorn in Würzburg

Satire-Jubiläum: Was Urban Priol dem Bockshorn-Chef verdankt

Mainpost, 30.11.2011

Der Aschaffenburger Kabarettist arbeitet seit 25 Jahren mit Mathias Repiscus zusammen.

Randnotizen

Deutscher Kleinkunstpreis 2019
Die Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2019:

Christian Ehring (Kabarett)

Dota (Chanson/Musik/Lied)

BlöZinger (Kleinkunst)

Willi Resetarits (Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz)

Lara Stoll (Förderpreis der Stadt Mainz)



Dieter-Hildebrandt-Preis 2019: 
CHRISTINE PRAYON
Die Preisverleihung findet am 14. Mai statt





Die Preisträger des Salzburger Stier 2019:

SIMON & JAN
(Deutschland)

LISA ECKHART
(Österreich)

PATTI BASLER
(Schweiz)


Der "Salzburger Stier" wird 2019 zum 38. Mal in Kooperation der deutschsprachigen Radiosender von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol (RAI Sender Bozen) vergeben. 



Bayerischer Kabarettpreis 2019:

ALFONS (Hauptpreis)

CHRISTINE EIXENBERGER (Senkrechtstarter-Preis)

HANNES RINGLSTETTER &
STEPHAN ZINNER (Musikpreis)

ARNULF RATING (Ehrenpreis)


Die Preisverleihung findet am 28. Oktober '19 statt und wird am Do., 31. Oktober im BR Fernsehen ausgestrahlt. 
URBAN PRIOL führt als Gastgeber durch den Abend.






 




 

 

Mathias Repiscus wurde der Kulturpreis 2012 der Stadt Würzburg verliehen

Die Stadt hat damit die Verdienste des Regisseurs und Theaterleiters gewürdigt. In der Würdigung heißt es: "Mathias Repiscus ... ist ein großer in der deutschen Kleinkunstszene: Er bereitet ihr in seinem Bockshorn in Würzburg nicht nur die Bühne - er hat in den zurückliegenden 25 Jahren auch schon so manchen Kleinkünstler ganz schön groß gemacht." Zudem habe die Entscheidung, das Bockshorn aus Sommerhausen nach Würzburg zu verlagern, Würzburg einen deutschlandweiten Ruf als Kabarettstandort eingebracht.